Zurück zu Medienempfehlungen
Lesens- und Sehenswertes aus der Reformpädagogik
Das Tao von Montessori – der Weg, auf dem Eltern, Pädagogen/innen, Erzieher/innen die Kinder vom Sein zum Werden begleiten ...




Tao stammt aus dem Chinesischen und heißt soviel wie der Weg. Im Chinesischen wird der Weg zur Natur oder zum Universum beschrieben. Maria Montessori meinte aber nicht den Weg zur Natur, sondern den Weg, auf dem Eltern, aber auch Pädagogen/innen, die Kinder vom Werden in das Sein begleiten dürfen.

Montessoris Gedanken waren es, das Kind zur Selbstständigkeit zu erziehen. Diese Gedanken sollen Erzieher, Pädagogen/innen und vor allem auch die Eltern bei der Hand haben, um ihrem Kind die Tür zu einem selbstständigen Leben öffnen.

Die Montessori-Pädagogin Chatherine McTamaney bringt die 81 Verse des Tao Te King in Zusammenhang mit der praktischen Umsetzung im Schulalltag der Montessori-Pädagogik.
Ob Sie bereits mit den Texten von Laotse vertraut sind oder einfach nur offen für Anregungen aus diesem Jahrtausende alten Schatz chinesischer Weisheit – jeder Vers ist zugleich auch immer eine Gelegenheit, Maria Montessoris Botschaft auf konkrete Probleme unserer täglichen Praxis hin zu befragen und nutzbringend anzuwenden.

Catherine McTamaney, Das Tao von Montessori, Arbor Verlag, ISBN-13: 978-393685565, 192 Seiten, € 14,90